Das Duo Ascolto wurde 1997 von der Flötistin Susanne Wohlmacher und dem Gitarristen Carsten Linck gegründet. Der reichhaltige Schatz an Originalliteratur für diese Besetzung wird durch stilgerechte und feinsinnige Bearbeitungen aus allen Musikepochen ergänzt. Das Repertoire beinhaltet die Renaissancemusik ebenso wie zahlreiche Sonaten aus dem Barock, umfasst die Serenaden- und Salonmusik der Klassik und Frühromantik ebenso wie die von lateinamerikanischer Folklore beeinflussten Werke jüngerer Komponisten. Nicht zuletzt gilt das Interesse des duo ascolto der zeitgenössischen Musik, die ihm als willkommene Erweiterung des Klangfarbenspektrums und der musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten besonders am Herzen liegt.

Der Name ist Programm: ascolto bedeutet das aufmerksame Hinhören auf Verborgenes im scheinbar Bekannten, auf Vertrautes im scheinbar Fremden.

Susanne Wohlmacher wuchs in Mainz auf und begann mit 12 Jahren Flöte zu spielen. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Musikhochschule in Stuttgart bei Prof. Klaus Schochow und Gülsen Tatu. Schon während ihrer Studienzeit trat sie in zahlreichen Konzerten solistisch auf. Im Jahr 1986 war sie Preisträgerin beim Internationalen Kuhlau-Wettbewerb in Uelzen. Ebenfalls seit 1986 ist sie als Soloflötistin bei den Essener Philharmonikern verpflichtet.

Neben ihrer Orchestertätigkeit engagiert sich Susanne Wohlmacher besonders für zeitgenössische Musik. Sie war jahrelang Mitglied des ensemble avance und spielte zahlreiche Solowerke für Rundfunk und Schallplatten ein. Susanne Wohlmacher ist Dozentin für Flöte und Kammermusik an der Folkwanghochschule in Essen.